Als Baumaterial setzen wir Holz ein in folgenden Stärken 18 mm, 24 mm, 30 mm oder 40 mm, da es sich hierbei um einen stabilen und leicht zu verarbeitenden Werkstoff handelt. Zudem besitzt Holz bei starken Temperatur-Schwankungen – wie sie beim Transport über sehr weite Strecken hinweg erwartet werden können – die geeigneten Eigenschaften
Desweiteres werden auch Sperrholz-, OSB-, MFP-, Drei Schicht Platten ein
in folgenden Stärken 9 mm, 12 mm, 18 mm, 20 mm bzw andere Dimensionen verwendet.

Bezeichnung: OSB (oriented strand board)
Durch die langen und schlanken Späne hat diese Platte eine sehr viel höhere Biegefestigkeit als eine normale Spanplatte. Außerdem ist diese Platte auch noch Witterungsbeständiger.

OSB-Platte01

Bezeichnung: Birkensperrholz (Multiplex)
Als ''Multiplex-Platten'' werden Furnier-Sperrholzplatten bezeichnet, die aus mindestens 5 Furnierlagen (Mittellagen) aus zumeist Buche, Birke, Fichten oder Ahorn mit Dicken von 0,8-2,5mm bestehen. Die Anzahl der Mittellagen variiert je nach Gesamtdicke (bis zu 80mm) und gewünschter Optik von 5 bis 35 oder mehr.
Multiplex-Platten finden überall dort Verwendung, wo es auf Robustheit und Formstabilität ankommt.

wzk110461

Bezeichnung: Sperrholz (Verpackungssperrholz)
Diese als Sperrholz oder Lagenholz bezeichnet Holzplatte besteht aus mehreren übereinander verleimten Furnierlagen. Die Lagen, sind jeweils um 90° gedreht aufeinander geklebt. Dabei laufen die Fasern der sichtbaren Oberflächen auf beiden Seiten parallel. Die Anzahl der Furnierlagen ist daher meist ungerade. Da speziell das Verpackungssperrholz aus Schälfurnier hergestellt  wird können auf der Oberfläche risse vorhanden sein.

sperrholz-2_5973 ceba_p1

Bezeichnung: Dreischichtplatten (meist Fichte)
Die Dreischichtplatte besteht aus drei kreuzweise verlegten, flächig miteinander verleimten Brettlagen aus meist Fichtenholz. Die Dicke der Decklagenbretter beträgt zwischen 4 mm und 9mm. Die Dicke der übrigen Bretter bewegt sich zwischen 4 mm und 50 mm.

dreischichtplatten-2_5947